≡ Menu
Abnehmen – Kritik
Über alles, was man beim Abnehmen so falsch machen kann

Abnehmen mit Ernährungsumstellung

Wer abnehmen möchte, hat es in der Regel eilig. Deshalb versuchen die meisten Menschen mit Hilfe einer Diät ihr Gewicht zu verlieren. Das geht schnell, und danach wird es einem schon irgendwie gelingen, das neue Gewicht auch zu halten. Dieser letzte Vorsatz ist leider nur allzu oft nicht einzuhalten, so dass in den meisten Fällen schon kurze Zeit nach der Diät das alte Gewicht wieder da ist. Diäten bringen also meistens nur kurzfristige Erfolge.

Leider ist es also wahr, dass dauerhafte Veränderungen nicht durch kurzfristige Maßnahmen zu erreichen sind. Eine dauerhafte Veränderung ist nur mit dauerhaften Änderungen zu erreichen. Man muss also auf Dauer etwas anders machen als bisher, wenn man möchte, dass sich etwas ändert.

Eine solche dauerhafte Veränderung ist zum Beispiel eine Ernährungsumstellung. Eine langfristige Umstellung der Ernährung führt zwar nur langsam zur Gewichtsabnahme, dafür bleibt der Erfolg dann aber auch langfristig erhalten. Seine Ernährung umzustellen, sich auf Dauer anders zu ernähren als bisher, bedeutet nicht so sehr Verzicht, sondern es bedeutet vor allem die Veränderung der Vorlieben. Man wird also nach einer erfolgreichen Ernährungsumstellung tatsächlich weniger ungesunde und kalorienreiche Sachen essen als vorher, aber das wird nicht dadurch zustande kommen, dass man besonders eisern Selbstkasteiung übt. Sondern man wird viel seltener das Bedürfnis nach diesen Lebensmitteln haben und auch mit viel kleineren Mengen zufrieden sein. Dadurch werden langfristige Abnehmerfolge möglich.

0 Kommentare… jetzt kommentieren:

Wir freuen uns über Kommentare!