Ein flacher Bauch mit Bauchmuskeltraining

Bauchmuskeltraining mit Crunches
6. August 2021
}
2 Minuten
Viele Menschen sind mit ihrem Bauch unzufrieden. Sie möchten, selbst wenn sie sonst schlank sind, einen flacheren Bauch, Männer wünschen sich oft auch noch ein ausgeprägtes Sixpack. Es gibt zwei Gründe, warum der Bauch bei vielen nicht so flach und fest ist, wie sie sich das wünschen. Der eine Grund ist eine zu große Fettansammlung am Bauch und der andere eine schlecht trainierte Bauchmuskulatur. Letzteres geht oft mit allgemein schlecht trainierter Muskulatur einher, was in einigen Fällen zur Ausbildung eines Hohlkreuzes führen kann. Das erweckt dann erst recht den Eindruck eines runden Bauches.

Damit der Bauch flach, schlank und trainiert wirkt, sollte er all das am besten einfach sein. Wenn zu viel Fett vorhanden ist, dann hilft Abnehmen. Sonst nicht. Wer eigentlich schlank ist und trotzdem zu viel Fett am Bauch hat, der kann mit einem Krafttraining den Fettanteil im Körper reduzieren. Wenn die Muskulatur schlecht trainiert ist, dann hilft Bauchmuskeltraining. Dieses sollte nicht isoliert durchgeführt werden, sondern in Kombination mit einem Ganzkörperkrafttraining oder zumindest mit einem Training der Rücken- und Rumpfmuskulatur. Ansonsten können unangenehme muskuläre Dysbalancen entstehen, die weder der Gesundheit noch dem Wohlbefinden förderlich sind.

Die am weitesten verbreitete Übung zum Training der Bauchmuskulatur sind die Sit-ups. Diese sind allerdings nicht sonderlich gut geeignet, denn der Muskel, der für das Aufsetzen verantwortlich ist, ist kein Bauchmuskel, sondern der Hüftbeuger. Besser ist es daher, für das Bauchmuskeltraining eine Übung zu verwenden, die ausdrücklich den Bauchmuskel fordert und trainiert. Es gibt sehr viele Übungen, die diese Anforderung erfüllen, für Anfänger sind die Crunches am besten geeignet. Sie sind einfach durchzuführen, die Schwierigkeit kann mit Verbesserung des Trainingsstandes einfach gesteigert werden und die Verletzungsgefahr ist sehr gering.

Am besten hilft, den größten Fehler zu beseitigen, also Fett abbauen, wenn zu viel davon da ist, den Rücken stärken, wenn dort Fehlhaltungen vorhanden sind, den Bauchmuskel trainieren, wenn zu wenig Muskulatur vorhanden ist. Einfach irgendwas machen, hilft nur wenig bis gar nicht.

Weitere Artikel

Fitness im Winter

Fitness im Winter

Im Frühjahr und Sommer ist es irgendwie einfacher mit dem Sporttreiben. Aber auch wenn die Tage kürzer werden, wenn es nass und kalt ist, kann man Sport machen. Es gibt keinen Zwang, damit bis zum nächsten Jahr zu warten. Wer überzeugt ist, dass das jetzt überhaupt...

mehr lesen
(Zu) Ehrgeizige Ziele im Freizeitsport

(Zu) Ehrgeizige Ziele im Freizeitsport

Viele Menschen treiben in ihrer Freizeit Sport. Dies dient einer Vielzahl von Zielen. Man möchte etwas für die eigene Fitness tun, schlanker werden, besser aussehen, sich besser fühlen, gesünder leben, aber man möchte eben auch sportliche Leistungen erbringen. Und mit...

mehr lesen
Beitragsbild: Tom Wang/Shutterstock